Japanese Echoes - Hommage à Claude Debussy
Programm:

Claude Debussy (1862-1918): “Canope”
Takashi Fujii (*1959): “Annotation on a Japanese Lullaby”

Claude Debussy: “Les sons et les parfums tournent dans l'air du soir”
Asako Miyaki (*1967): “The garden of afterimage II - butterfly pattern”

Claude Debussy: “Des pas sur la neige”
Yasuko Yamaguchi (*1969): “Die Entdeckung der Freude im Schnee”

Claude Debussy: “Brouillards“
Kumiko Omura (*1970): “À travers le brouillard”

Claude Debussy: “Feuilles mortes“
Takayuki Rai (*1954): “Misty Stillness”

Claude Debussy: “La danse du Puck”
Satoshi Minami (*1955): “Soundprints”

Beschreibung:

Die sechs Werke japanischer KomponistInnen wurden vom Duo Imaginaire initiiert und 2015 uraufgeführt. Sie geben als Hommage an Claude Debussy eine Antwort auf je ein von Ihnen gewähltes Prélude Debussys und würdigen dessen Faszination für japanische Kunst, seine Sensibilität für Zeit und Raum sowie seine expansive Klanggestaltung.

Hier finden Sie eine ausführliche Projektbeschreibung.

Uraufführungen:

Manfred Stahnke

Gordon Kampe

Matthew Orlovich

Frank Zabel

Stefan Heucke

Dietrich Hahne

Martin Christoph Redel

Jörg Birkenkötter

Yasuko Yamaguchi

Kumiko Omura

Asako Myaki

Takayuki Rai

Takashi Fujii

Satoshi Minami

Andrew Digby

Carlos Micháns

Frido ter Beek

James Wishart

Video-Trailer: